Fotoblog

Marian Theuerkauf

Radtour 2019

Eine Radtour an die NordseE –
Die Zweite

Vor ziemlich genau 2 Jahren sind wir zu dritt mit dem Fahrrad in Richtung Nordsee aufgebrochen. Über Nürnberg, Bamberg und Coburg haben wir Bayern verlassen und sind bei Hildburghausen auf den Werra Radweg gekommen. Entlang der Werra und Weser ging es bis an die Nordsee. Unser Ziel und das Ende des Weser Radweges war Cuxhaven-Döse, der nördlichste Punkt Cuxhavens, an der Kugelbake. An diesem Ort treffen sich, beginnen oder enden der Weser- und Elbe-Radweg .

Schon damals keimte der Wunsch auf, noch einmal in Cuxhaven anzukommen, aber von der anderen Seite, über den Elberadweg.

Dieses Jahr war es dann soweit. Wir machten uns wieder auf den Weg nach Cuxhaven, dieses Mal allerdings nur zu zweit.

Tag 1

Wetter: sonnig, 32°C

Etappe 1: Röthenbach/Peg. – Bad Staffelstein

Am ersten Tag starten wir von unseren Heimatorten und treffen uns gegen 8:45 Uhr in Eckental. Von dort aus geht es über Nebenstraßen und Radwege durch die Ausläufer der Fränkischen Schweiz bis nach Forchheim. Von dort geht es am Main-Donau-Kanal entlang weiter Richtung Bamberg. Für unsere erste Nacht hatten wir zwei Campingplätze zur Auswahl.
Da wir sehr gut vorankommen, entscheiden wir uns für den weiter entfernteren Campingplatz.
Wir kommen gegen 15:30 Uhr am Ziel unserer ersten Tagesetappe, in Bad Staffelstein, an.

Tag 2

Wetter: sonnig, 34°C

Start 6:30
Kronach 10 Uhr
Ludwigsstadt 13 Uhr
Saalfeld 16:15 Uhr

Etappe 2: Bad Staffelstein – Saalfeld

Die heißen Temperaturen von gestern und die Wettervorhersage für heute treiben uns sehr früh aus dem Zelt.
Heute soll es über den Frankenwald gehen, wo wir den höchsten Punkt unserer Reise erreichen. Das Tagesziel heißt Saalfeld.
Entlang des Mains bis Kronach.

Tag 3

Wetter: sonnig, 36°C

Start 6:45
9:30 kurz vor Jena
Ziel 14:45

Etappe 3: Saalfeld – Bad Kösen

Heute soll es noch einmal etwas heißer werden, also brechen wir wieder früh am morgen auf.
Das Ziel heute ist ein Campingplatz bei Bad Kösen

Tag 4

Wetter: sonnig, 36°C

Start 7 Uhr
Ziel 15:30

Tour Tag 4
Etappe 4: Bad Kösen – Kloschwitz

Heute knacken wir wieder die 100km und auch wieder die 36°C.
Wir starten wieder relativ früh um der Hitze zu entgehen.

Tag 5

Wetter: sonnig, 35°C

Start 7 Uhr
Ziel 13 Uhr

Tour Tag 5
Etappe 5: Kloschwitz – Barby

Am fünften Tag steht eine kurze Etappe an. Im nachhineien zu kurz. Wir langweilen uns den ganzen Nachmittag und hätten doch einfach noch weiter fahren sollen. Ein bisschen ärgern wir uns über unsere Routenplanung.
Auf der anderen Seite können wir uns sehr gut regenerieren und Kraft für die nächsten Tage sammeln.

Tag 6

Wetter: sonnig, 30°C

Start 7 Uhr
Magdeburg 9 Uhr
Ziel 15:15

Tour Tag 6
Etappe 6: Barby – Tangermünde

Tag sechs unserer Radreise führt uns von der Saalemündung bei Barby entlang der Elbe durch Magdeburg nach Tangermünde.
Die Elbe wird uns ab jetzt bis nach Cuxhaven begleiten.

Tag 7

Wetter: sonnig, 32°C

Start 7:45
Wittenberge kurz nach 12 Uhr

Etappe 7: Tangermünde – Gartow

Tag 8

Wetter: bedeckt, zeitweise leichter Regen, 26°C

Start 8:30
Hitzacker 12:30 Uhr
Ziel 14:30

Etappe 8: Von Gartow nach Hitzacker

Tag 9

Wetter: wechselnd bewölkt und sonnig, 26°C

Start 8 Uhr
Geesthacht 13 Uhr
Hamburg 16:30 Uhr
Ziel 20 Uhr

Etappe 9: Hitzacker über Hamburg nach Guderhandviertel

Tag 10

Wetter: windig, wechselnd bewölkt und sonnig, 26°C

Start kurz nach 8 Uhr
Cuxhaven erreicht 17:15 (Fischbrötchen)
Cuxhaven Kugelbake 17:45
Campingplatz (5. Versuch) 18:45

Tour Tag 10
Etappe 10: Guderhandviertel – Cuxhaven

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Fotoblog

Thema von Anders Norén